Tasche richtig packen
Reisen

6 Tipps den Urlaubskoffer zu packen

Wenn Sie sich beim Packen Ihres Urlaubskoffers noch nie gestresst gefühlt haben, sind Sie entweder ein emotionsloser Roboter oder Sie ziehen es vor, mit nichts als einer kleinen Handtasche zu reisen.

Wir von der Wollakademie neigen dazu, auch vor den Urlaubsreise zu leiden, deshalb haben wir eine Liste mit einfachen Tipps für das packen des eigenen Koffers zusammengestellt.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, behalten Sie immer die Kontrolle über die Organisation der Kleidung und können sogar den kleinsten Koffer optimal nutzen!

Sie haben noch keinen Koffer oder Tasche für Ihren Urlaub? Dann empfehlen wir Ihnen https://www.designer-damentaschen.de

1. Stapeln Sie Ihre Kleidung nicht – rollen Sie die Kleidung auf!

Eine gute Möglichkeit, Platz im Koffer zu sparen und das die Kleidung nicht knittert ist, sie in fest auf zu rollen, anstatt sie übereinander zu stapeln.

Auf diese Weise können selbst in einem kleinen Koffer mehrere Paar Shorts,  Hosen,  Jeans, Röcke, Badeanzüge, Pullover, Shirts und Kleider untergebracht werden.

2. Verwenden Sie Vakuumbeutel

Vakuum-Kompressionstaschen sind von unschätzbarem Wert für die Verpackung von sperrigen Gegenständen wie Jacken, Kinderkleidung, Stofftieren und Bettwäsche. Eine solche Verpackungsmethode spart Ihnen viel Platz.

Sie können diese auch zu Hause im eigenen Kleiderschrank nutzen.

3. Verwenden Sie das Pyramidenprinzip

Und das geht so:

  • Packen Sie zuerst Ihre Schuhe, indem Sie sie an den Kofferwänden anordnen.
  • Als nächstes packen Sie große Kleider, wie Hosen und Röcke. Rollen Sie sie nicht auf – liegend auf dem Boden des Koffers ausgebreitet, diese Kleider dienen als Verpackung für den Rest Ihrer Sachen.
  • Rollen Sie jetzt Ihre weiteren Kleidungsstücke wie Shirts oder Unterwäsche auf – sie bilden die mittlere Schicht der Pyramide.
  • Danach rollen Sie die leicht zerknitterten Gegenstände auf und verpacken Sie sie.
  • Schließlich packen Sie die zerbrechlichen Dinge, Kosmetika, Accessoires, Dokumente und kleine zerbrechliche Gegenstände und legen Sie diese auf die Spitze der Pyramide.

Fertig 🙂

4. Regenschirm – Nein Danke

Wenn Sie einen großen Regenschirm besitzen – lassen Sie ihn zu Hause!

Packen Sie stattdessen einen Regenmantel ein. Dieser benötigt weniger Platz in Ihrem Koffer.

Tipp: kaufen Sie mehrere Einweg-Regenmäntel vor dem Urlaub. Sie nehmen wenig Platz weg und wenn der Regen vorbei ist, kannst man diesen einfach wegwerfen!

5. Packen Sie kleine Dinge richtig

Packen Sie kleine Gegenstände wie USB-Sticks, Taschenbücher, Haarnadeln, Strumpfhosen, Socken, Sonnenbrillen und Lesebrillen in bereits verpackte Kleidung wie Schuhe, Kosmetikschachteln, Dokumentenmappen und Koffertaschen. Was Ihre Schmuckstücke betrifft, können Sie diese z.B. in einer Box für Medikamente aufbewahren.

6. Nehmen Sie nur das mit was wirklich wichtig ist

Dinge wie Notebook-Taschen, Kamerataschen, Haartrockner und Reiseführer sollten zu Hause bleiben. Sie können die elektronischen Geräte in ein weiches Strandtuch oder einem Kapuzenpullover zu verpacken. Das wird Sie  während der gesamten Reise angemessenen schützen. Papier Reiseführer können leicht durch Smartphone-Apps ersetzt werden. Um das Problem mit dem Haartrockner zu lösen, können Sie sich einen vom Hotel bereitstellen lassen.

Das Gleiche gilt für Strandpantoffeln, Taucherbrillen, Sonnencremes, Kinderspielzeug und Strohhüte – all diese Dinge können gekauft werden, sobald Sie Ihr Urlaubsziel erreicht haben.

Haben Ihnen die Tipps gefallen? Sie haben noch weitere?

Dann teilen Sie uns diese in den Kommentaren mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.