Schnee Tasche
Reisen

6 Tricks für´s Auto im Winter – sparen Sie sich eine Menge Zeit und Ärger

Der Winter ist für Autofahrer in der Regel eine traurige Jahreszeit.

Die kalten Monate bereiten den Fahrern meist die größten Sorgen. Wie kann man das Auto frei kratzen. Dann Reifen wechseln, morgens Schnee und Eis vom Auto wischen, Windschutzscheibe und Fenster enteisen – und das ist keine komplette Liste der Herausforderungen, die Autofahren im Winter darstellen kann.

Wir bei der Wollakademie haben 6 einfache Tipps und Tricks für den Winter zusammengestellt, die Ihnen helfen sollen, Ihr Auto für das kalte Schneewetter vorzubereiten.

#1: Beschlagen Windschutzscheiben

So lösen Sie das Problem:

Mischen Sie Essig mit Wasser (verwenden Sie ein Verhältnis von 3: 1), und sprühen Sie diese Lösung auf eisige Fenster es vom Eis und Schnee zu befreien.

So verhindern Sie vereiste Fenster:

Wenn Sie feststellen, dass die Fenster Ihres Fahrzeugs bereits eingefroren sind, gibt es eine einfache Möglichkeit, sie schnell zu enteisen. Mischen Sie in einer Sprühflasche die folgenden Zutaten: 20 ml Alkohol, 6,7 ml Wasser und 1 Tropfen Geschirrspülmittel. Sprühen Sie die Mischung auf die vereisten Fenster und das Eis wird wegschmelzen.

#2 Vereiste Schlösser

So lösen Sie das Problem:

Eine einfache Möglichkeit, ein eingefrorenes Autoschloss zu reparieren, ist die Verwendung eines normalen Handdesinfektionsmittels. Der Alkohol darin entfernt das Eis und ermöglicht es Ihnen, Ihr Auto zu entsperren. Träufeln Sie ein paar Tropfen Händedesinfektionsmittel auf Ihren Schlüssel oder in das Schlüsselloch und Sie werden sehen wie sich die Wirkung entfaltet.

Die Altmodische Variante um dieses Problem zu beheben:

erhitzen Sie Ihren Autoschlüssel mit einem Streichholz oder Feuerzeug, und stecken Sie es in das Schloss. Achtung: Verbrennung und Brand Gefahr.

So verhindern vereiste Schlösser:

Um ein Einfrieren der Schlösser zu verhindern, sprühen Sie ein wenig WD-40 in das Schlüsselloch. Dies sollten Sie machen bevor der Winter einbricht, ein wenig Vorbereitung spart Ihnen viel Zeit und Ärger.

#3 Gefrorene Türen

Wie verhindert man das Einfrieren von Autotüren?

Mit einem normalen Spray, das in jedem Supermarkt zu finden ist, können Sie dieses lästige Problem lösen. Sprühen Sie es einfach auf die Gummidichtungen um die Autotüren und reiben Sie es mit einem Papiertuch ein.

#4 Beschlagene Windschutzscheiben

So lösen Sie das Problem:

Wenn sich die Fenster beschlagen, können Sie sie einfach mit einem Radiergummi abreiben. Dieser Trick hilft gegen das beschlagen und hinterlässt keinen Schmutz auf der Scheibe.

So verhindern beschlagene Scheiben:

Füllen Sie einen alten Strumpf oder eine Stofftasche mit Katzenstreu und legen Sie diese unter den Sitz Ihres Autos. Das Streu absorbiert Feuchtigkeit und verhindert das sich Ihre Scheiben beschlagen.

Sie benötigen noch eine Tasche für den Kofferraum? Dann schauen Sie mal auf https://www.mrbag.de vorbei!

Tipp: Lassen Sie keine offenen Wasserflaschen oder andere Getränke in Ihrem Auto über Nacht stehen. Diese können explodieren!

#5 Beschlagene Rückspiegel

So verhindern beschlagene Rückspiegel:

Um Eis an den Rückspiegeln zu vermeiden, können Sie diese über Nacht mit Plastikbeuteln abdecken, die mit Gummibändern befestigt werden. Wenn Sie am nächsten Tag die Plastiktüten abnehmen, ist der Spiegel eisfrei sind und Sie müssen diese nicht freikratzen! Haben Sie noch welche von der letzten WM in Deutschlandfarben?

#6 Mit dem Auto im Schnee stecken bleiben

Wenn Ihr Auto im Schnee stecken bleibt ist es ziemlich einfach es wieder frei zu bekommen.

So lösen Sie das Problem:

Wenn Sie an kalten, verschneiten Tagen Auto fahren, nehmen Sie ein paar Säcke Katzenstreu im Kofferraum mit. Wenn Ihr Auto im Schnee oder Eis stecken bleibt, streuen Sie etwas Katzenstreu vor den Reifen. Der Grit hilft Ihnen aus dem Schnee frei zu kommen.

Ein weiterer Trick:

Um das Auto aus einer Schneebank zu bekommen, ist die Verwendung der Fußmatte. Nehmen Sie die Fußmatten aus dem Auto und legen Sie sie unter die Reifen. Dies gibt normalerweise genug Zugkraft um das Auto zu befreien.

Sie kennen noch mehr Tipps um mit dem Auto wieder Frei zu kommen? Schreiben Sie uns in den Kommentaren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.